News Initiative Muensterturm Steinpatenschaft Unterstuetzer Spenden Shop Presse Kontakt Index
Ein Meisterwerk aus Stein

Meisterlich wird der quadratische Sockel des Turms ab der Sterngalerie (in 37 Metern Höhe) in ein Oktogon umgewandelt, das sich zur offenen Halle entwickelt. Die Oktogonhalle, die Wind und Wetter ausgesetzt ist, erfüllt keine Funktion, sondern ist pures zeichenhaftes Gebilde.

Die Idee der aufgelösten, entmaterialisierten Baustruktur wird durch den sich nach oben anschließenden, 46 Meter hohen Turmhelm im wahrsten Sinne des Wortes auf die Spitze getrieben. Acht leicht geschwungene Gratrippen laufen nach oben bis zur Kreuzblume und werden durch sieben horizontale Ringanker zusammengehalten. Dazwischen sind Maßwerke eingefügt, die je Stockwerk variieren und dem Ganzen einen schwerelosen Ausdruck verleihen.